Startseite Aktuell Neuigkeiten Einführung leistungsorientierte Bezahlung im Hochtaunuskreis
Einführung leistungsorientierte Bezahlung im Hochtaunuskreis PDF Drucken
Dienstag, 05. Dezember 2006
Die Einführung der leistungsorientierten Bezahlung in Kommunen rückt immer näher. Soll 2007 nicht mit der „Gießkanne“ ausgeschüttet werden, muss bis spätestens 31.7.2007 eine Dienstvereinbarung zwischen Personalrat und Arbeitgeber abgeschlossen werden.
tvoed
Die Stadt Usingen sowie die Gemeinden Grävenwiesbach, Glashütten, Schmitten, Wehrheim, Neu-Anspach und Weilrod im „Hochtaunuskreis“ haben die Notwendigkeit einer raschen Umsetzung der Vorgaben des TVöD erkannt und sich hierzu externe Hilfe durch die Allevo Kommunalberatung geholt.

In einem ersten Schritt wurden sämtliche Gemeinden besucht um die Stimmungslage zum Thema „leistungsorientierte Bezahlung“ einzufangen. In einem weiteren Schritt finden Arbeitsgruppentreffen mit Vertretern der einzelnen Gemeinden statt, um ein gemeinsames Konzept zur Umsetzung zu entwickeln. Bisher fand ein Treffen dieser Arbeitsgruppe in der Hugenottenkirche in Usingen statt. Dabei konnten mit großem Erfolg die Eckpunkte der gemeinsamen Vorgehenswiese festgelegt werden.

Die weiteren Treffen der Arbeitsgruppe dienen nun der Präzisierung dieser gemeinsamen Rahmenbedingungen. Um die Führungskräfte für die Ihnen bevorstehende Herausforderung der „Mitarbeiterbewertung“ mit dem nötigen Handwerkszeug auszurüsten, wird die Allevo Kommunalberatung die Führungsspitzen der Gemeinden mit speziellen Führungskräfteschulungen auf diese Aufgabe vorbereiten.

Ansprechpartner
Allevo Meerbusch
Stephan Metz

Allevo Obersulm
Andreas Fiechtner